Gras-Karton für den Deutschen Verpackungspreis 2015 nominiert

Aus fast 200 Einreichungen aus sieben Ländern hat eine hochrangige Jury aus der Verpackungsindustrie den mit der OTTO-Group/HERMES-Fulfilment gemeinsam entwickelten Gras-Karton für den Deutschen Verpackungspreis 2015 nominiert.

Auf der Suche nach alternativen Faserstoffen wurde GRASPAP® eingesetzt. Das Besondere an diesem innovativen Material ist, dass es während der lokalen Heuernte gewonnen und ohne Chemie aufbereitet wird. Durch kurze Beschaffungswege ist der Rohstoff äußerst umweltfreundlich und fast unbegrenzt verfügbar. GRASPAP® besitzt alle grundsätzlichen Eigenschaften, die zur Papierherstellung notwendig sind. Neben Altpapier und Zellstoff ist es somit als dritter Faserrohstoff für die Kartonherstellung geeignet.

Der eingereichte Schuhkarton besteht zu 51% aus dem innovativen Material GRASPAP® sowie zu 49% aus Altpapier. Die Jury lobte die besonders Emotionalität, die das neue Packmittel mit sich bringt sowie die verbesserten technischen Eigenschaften.

Der Deutsche Verpackungspreis ist die wohl renommierteste Auszeichnung Europas und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Unter www.verpackungspreis.de/nominierte-2015 finden Sie neben uns alle Nominierten.

Die Bekanntgabe und Prämierung finde am 28.09.2015 zum Auftakt der FachPack in Nürnberg statt.

Das gesamte Projekt-Team um CREAPAPER freut sich über die Nominierung für den Branchen-Oscar und ist natürlich schon sehr gespannt auf die Platzierung.

Drücken Sie uns die Daumen!